Porträt

Die Celitement GmbH ist eine Gründung der Schwenk Baustoff-Gruppe, des Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und von Wissenschaftlern des KIT. Wir erforschen und optimieren neuartige hydraulische Bindemittel mit dem Ziel, marktfähige Produkte zu erhalten. Dazu nutzen wir modernste analytische Einrichtungen und greifen auf langjährige Erfahrung im Bereich Baustoffe zurück.

Celitemente sind hochwertige hydraulische Bindemittel, die mittels eines ebenfalls patentierten, energieeffizienten Prozesses hergestellt werden. Sie zeichnen sich durch einen geringen Rohstoffverbrauch und niedrige Kohlendioxidemissionen bei der Produktion aus.

Die Celitement GmbH hat eine Pilotanlage errichtet, die 2011 ihren Betrieb aufgenommen hat. Diese Anlage liefert ausreichend Material, um  Produkteigenschaften und Rezepturen zu testen sowie Celitemente nachfolgend bis zur Marktreife zu entwickeln.

Die Optimierung des Produktionsprozesses war darüber hinaus bis Juni 2013 Gegenstand eines vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Projektträger Jülich getragenen Förderprojektes: "Celitement - Entwicklung eines nachhaltigen Zementes".

Seit Oktober 2014 läuft das Förderprojekt "Nanoporöser druckfester Porenbetonstein hergestellt unter Einsatz von Calciumhydrosilikat-Binder" ebenfalls getragen vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Projektträger Technologiezentrum VDI.