Anwendungsfelder für Celitement

Aufgrund der geplanten jährlichen Produktionsmenge eignet sich Celitement gut für Anwendungen im Bereich der Spezialbaustoffe. Anwendungsoptimierte Spezialbaustoffe und moderne Mörtel und Betone stellen komplexe Mehrstoffsysteme dar, für deren sichere Funktion und praktische Anwendung in der Regel unterschiedlichste bauchemische Zusätze eingesetzt werden müssen.
Der Celitement GmbH ist es gelungen, kompetente Partner aus der Bauchemie für die Optimierung bauchemischer Wirkstoffe für das neue Bindemittel zu finden. Als reines Calciumhydrosilikat unterscheiden sich einige Wechselwirkungsmechanismen im System Celitement nämlich durchaus von den von klassischen Zementen bekannten Prinzipien.

Die ersten praktischen Erfahrungen mit der Verarbeitung von Celitementen zeigen, dass ein effektiver Einsatz in vielen Anwendungen unter Verwendung bekannter Markenprodukte möglich ist. Speziell an Celitemente angepasste Typen bieten aber ein großes zusätzliches Potential, das zusammen mit den Kooperationspartnern genutzt werden soll.
Ausschlaggebend für den Anwender von modernen Baustoffsystemen ist somit immer die gemeinsame Betrachtung der Wechselwirkungen zwischen den unterschiedlichen Inhaltsstoffen in der geplanten Applikation. Fast alle anspruchsvollen Anwendungen moderner Bindemittel benötigen heute bauchemische Zusätze. Die Abstimmung zwischen Bauchemie und Bindemittel erfordert einen hohen Forschungs,- Entwicklungs- und Beratungsaufwand, sowohl beim Hersteller bauchemischer Hilfsstoffe, aber auch beim eigentlichen Bindemittelhersteller. Dies gilt natürlich insbesondere dann, wenn bauchemische Zusätze für völlig neuartige Baustoffkombinationen oder Rezepturen notwendig werden, wie es auch bei der Anwendung von Celitementen der Fall ist.